Gedächtnis-Schwund ? – bei (fast) allen Führungskräften.

Das Hauptproblem ist immer wieder die eigene Verantwortlichkeit.
Hinterher will es keiner gewesen sein ..

Die VW-Story :
Der Film macht deutlich, wie in der Führungsetage des Konzerns ein Geflecht aus Abhängigkeiten sowie ein Klima aus übertriebenem Ehrgeiz und Angst entstand.

Übertragbar in viele andere große Unternehmen.
Aber am Ende steht das große Gejammer.

Und die nächsten Unternehmen stehen bereits bereit …

Demnächst mehr.
Karl-Peter – Der Radikator

Weitere Filme zum Abgas-Skandal:
 
NDR – Abgas-Skandal: Der VW-Krimi   Frontal21 v 16.2.2016 „Die Abgas-Lüge“


arte:  Die Macht und ihr Preis-Akte VW  Klaus-Joachim Gebauer über VW-Skandale


ZDF-info:      VW Skandal – Betrug vom größten Autobauer

Die Messwerte aus Berlin zeigen deutlich, dass VW weit mehr Schuld hat,
als bisher angenommen.
Jeder, der atmet (also auch Tiere) haben eigentlich einen Anspruch auf Schadensersatz,
quasi weltweit !   –  Jetzt interessieren mich aber erstmal die Werte von Hamburg.
11 Millionen Fahrzeuge mit deutlich zu hohen Stickoxid-Werten machen mit den Atemwegen genau was ???

Und Müller sagt im Interview, er versteht nicht,
dass VW ethische Vorwürfe gemacht werden.
Es sei doch nur eine technische Schwierigkeit gewesen.

Übrigens: Piech und Winterkorn haben seit Jahren das Elektroauto verhindert!
Hinter vorgehaltener Hand munkelt man sogar, Piech hätte bei der Porsche-Übernahme einen Deal mit Katar gemacht und VW verpflichtet weitere 40 Jahre deren Rohstoffe abnehmen im Gegenzug zum Einstieg bei VW.
Ob das stimmt, weiß ich nicht.  – Es würde aber deren Verhalten erklären.

Und was man uns sonst noch so alles erzählt, ist großer Schwachsinn,
denn General Motors hatte bereits ein top-Elektro-Auto.
Das wurde einfach eingestampft.

Margit Ricarda Rolf
.
– Mobbing-Zentrale –

.
.
.
:

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • XING
  • Facebook
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MisterWong
  • Webnews
  • MyShare
  • Ask
  • email
  • Print

Über Karl-Peter

Karl-Peter Grube ist Partner der Mobbing-Zentrale und betreut seit 2003 Mobbingbetroffene auf der emotionalen Seite mit sehr viel Erfolg – z B. mit dem Abgrenzungstraining.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Arbeitskreis, Mobbing, Mobbing-Zentrale, Politik, Rechte abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Gedächtnis-Schwund ? – bei (fast) allen Führungskräften.

  1. Ricarda sagt:

    Ich habe mich mit Piech auf den Hauptversammlungen über Jahre gezofft. Man sagt über ihn, es gäbe nichts bei VW, von dem Piech nichts weiß.

    Rainer Beutler hat am Heilig Abend 6 Abmahnungen bekommen, weil er sich an Piech direkt gewandt hatte. Ich habe jahrelang nach dem Brief gefragt, den er Piech per Einschreiben mit Rückschein geschickt hatte, und von dem Piech nichts gewusst haben will.

    Zuletzt hat Piech erklärt, der Brief sei von seinem Büro direkt an Peter Hartz als Personalvorstand gegangen. Aber auch dafür trägt Piech persönlich die Verantwortung.

    In diesem Film nun wird gezeigt, dass Piech grundsätzlich nichts Schriftliches entgegen nimmt. Wenn er wirklich glaubt, mit dieser Masche wären keine Beweise gegen ihn vorhanden, wird er wohl aus seinem Dornröschenschlaf geweckt werden müssen.

    Ich war immer davon überzeugt, dass Hartz nur das Bauernopfer ist. Schauen wir mal, ob Winterkorn auch seinen Kopf für Piech hin hält, wenn es um das Thema Knast in USA geht.

  2. Gemobbter Müllmann aus SRH sagt:

    Hi ihr beiden,

    zuerst ist festzustellen das dieser Film und Vorfall mit VW 1:1 auf diese unsere Stadtreinigung Hamburg übertragbar ist !

    Es zeigt Menschen die nach Macht greifen und damit nicht umgehen können.
    Und andere dazu die diesen kein Ende setzen, sondern noch mitmachen oder zuschauen!

    Solange man sich dann noch auf das Gesetz verlassen kann, sollten diese Menschen nach aller Härte des Gesetzes bestraft werden, auch um andere abzuschrecken.

    Der Fall Rainer Beutler bei VW zeigt umso mehr, wie man einen Mann und seine Familie vernichten wollte, nur weil er nicht ins Konzept passt.

    Dasselbe findet dauerhaft seit Jahren (seit Weggang von Doc Krüger) in unserer SRH statt, was ich selbst am eigenen Leib erfahren musste und zu jederzeit nur bestätigen kann !!!

    LG an alle nicht (!) mobbenden Kollegen der SRH und anderen in ganz Deutschland

  3. Karl-Peter sagt:

    Am 24.09.2004 haben wir den Arbeitskreis VW gegründet.
    Am Anfang wurde von Rainer Beutler auf die defekten Getriebe hingewiesen
    (Die 1. Getriebe dieser Art liefen vom Band).
    Anstatt die Produktion zu stoppen und die Fehler zu beseitigen
    wurde Rainer Beutler UND seine Familie ausgegrenzt
    und finanziell ausgehungert.
    Später startete VW eine Millionen-Fache Rückruf-Aktion …
    ———————————————————————
    Bei der SRH – Stadreinigung Hamburg läuft das ähnlich.
    Am Anfang hätte ein Gespräch und eine Tasse Kaffee
    die Bossing-Situation entschärft und auch aus der Welt geschafft.
    (Oftmals nehmen Führungskräfte bestimmte Situationen
    und Entwicklungen gar nicht wahr – und sind dann dankbar
    für die Hinweise und die Erarbeitung einer schnelle Lösung).
    Aber für Prof. Siechau bestand kein Redebedarf …

    Es gibt immer wieder Unternehmer,
    die haben alles im Griff auf dem sinkenden Schiff.
    Ganz genau wie bei VW und Peter Hartz.
    Wer war das gleich nochmal ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.