Arbeitskreis VW – sammeln wir mal!

Wulff auf der Hauptversammlung:

Wulff wollte den VW-Skandal aufklären. Hat er das vergessen? Piech ist jedenfalls wenig angetan von Wulffs Aufzählung.

Teil 1

Mit Volkert gab es keinen Streik. Das ließ sich VW was kosten. Ohne Piechs Wissen?
Gebauer: „Auf der anderen Seite hat er (Volkert) aber auch dafür gesorgt, dass der Betriebsfrieden, weder im Inland, noch im Ausland gestört wurde.“ Volkert: „Und dann geht man natürlich auch noch mal mit dem Gebauer um die Häuser, weil der die Kasse hatte.“ Nicht die Spur von einem Unrechtsbewußtsein bei Volkert.

Teil 2

Hartz wurde rechtskräftig verurteilt und schweigt. 4,5 Millionen Euro erhielt VW durch die Versicherung. Wurde Hartz in Regress genommen? VW schweigt.

Teil 3

Schröder: „für ihn (Piech) ist Teamwork, wenn alle das tun, was er will. Das betrifft auch den Aufsichtsrat.“ So lief das bei VW und wurde von allen für normal gehalten.

Teil 4

Piech kommuniziert nicht, sondern sitzt es aus. Gruppendynamikkurse haben ihn gelehrt, mit einigen Menschen nicht zu kommunizieren, (Mobbingbetroffenen z. B., die sich schriftlich an ihn gewandt hatten). Das ist nichts Ungewolltes! Hier ist Vorsatz in seinem Handeln erkennbar.

Teil 5

Die Opfer der VW-Affäre wurden bis heute nicht von der Volkswagen AG entschädigt.

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • XING
  • Facebook
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MisterWong
  • Webnews
  • MyShare
  • Ask
  • email
  • Print

Über Ricarda

Margit Ricarda Rolf - Gründerin und Leiterin der Mobbing-Zentrale mit mehr als 11.000 erfolgreich beendeten Mobbingfällen.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Mobbing, Mobbing-Zentrale, Mobbingberatung abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.