Mobbing 2013 – Motto : Bossing ist asozial

Ricarda-iGF

Nachdem uns im Jahre 2012 das Thema Cyber-Mobbing in Atem gehalten hat, wollen wir
das Jahr 2013 mit dem Thema Bossing ist asozial angehen. Obwohl es sich inzwischen auch bei Firmen wie
DHL herumgesprochen hat, dass Bossing teuer wird, gibt es noch immer Arbeitgeber, die glauben
Bossing gezielt einsetzen zu müssen. Ich darf nur an die Pancke AG erinnern oder jetzt
die Honeywell Bremsbelag GmbH.

Wer meint langjährige Mitarbeiter mit Abmahnungen überziehen zu müssen, um sie mürbe zu machen
und scheinbar kostengünstig zu entsorgen, der belastet den Sozialstaat. Nach 1 1/2 Jahren
landen diese Menschen in Hartz IV. Seinen Posten Personalkosten auf diese Weise zu sanieren,
um eine bessere Bilanz vorlegen zu können, greift zum falschen Mittel.

Im Jahr 2013 werden wir auf Schwarze Schafe dieser sorte unseres besondere Augenmerk legen.

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • XING
  • Facebook
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MisterWong
  • Webnews
  • MyShare
  • Ask
  • email
  • Print

Über Ricarda

Margit Ricarda Rolf - Gründerin und Leiterin der Mobbing-Zentrale mit mehr als 11.000 erfolgreich beendeten Mobbingfällen.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Hilfe, Mobbing, Mobbing-Zentrale, Mobbingberatung abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.