Mobbing – ohne Beratung geht es nicht

Fast immer kommen Mobbingbetroffene viel zu spät in die Beratung und erklären dann: „Wäre ich doch bloß eher gekommen!“

Wer von Mobbing und ungelösten Konflikten am Arbeitsplatz betroffen ist, bewegt sich nach kurzer Zeit in einem Hamsterrad. Die Gedanken kreisen unentwegt um das Problem. Schon nach nur drei Monaten stellen sich Schlafstörungen und Magen- Darmprobleme ein.
Nach nur sechs Monaten kann es zu chronischen Erkrankungen kommen, die dann oft stationär behandelt werden müssen.

Famile und Freunde versuchen Betroffenen beizustehen und gehen oft selbst daran kaputt. Viele Beziehungen zerbrechen unter der Belastung. Betroffene scheuen sich in die professionelle Beratung zu gehen. Ist das auch im 21. Jahrhundert noch zu peinlich? Oder liegt es an der Angst vor Hartz IV?

In der Beratung klären wir innerhalb einer Stunde die Situation. Wir schaffen eine neue Basis, eine neue Sichtweise auf die Situation, und helfen dem Mobbingbetroffenen vom Opfer zum Regisseur im Drama Mobbing zu werden. Wer Mobbing versteht, und vor allem darum geht es in der Beratung, der kann ganz anders mit der Situation umgehen.

Es ist so einfach. Anrufen, Termin machen und das Leben wieder selbst in die Hand nehmen! Telefon: 040/219 83 289

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • XING
  • Facebook
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MisterWong
  • Webnews
  • MyShare
  • Ask
  • email
  • Print

Über Ricarda

Margit Ricarda Rolf - Gründerin und Leiterin der Mobbing-Zentrale mit mehr als 11.000 erfolgreich beendeten Mobbingfällen.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Hilfe, Mobbing, Mobbing-Zentrale, Mobbingberatung abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.