MZ: Tina ./. Aldi – 2006

Tina ging es damals so schlecht, dass wir sie an unsere Seite nahmen.
Sie kam an zwei Tagen in der Woche in die Mobbing-Zentrale.
Das machen wir, wenn Ärzte und Krankenkasse zustimmen.
Durch den engen Kontakt lernen Betroffene, dass es vielen Menschen ähnlich geht.
So haben wir auch bei Tina, wie bei allen anderen, die bei uns waren, erleben dürfen,
wie sie anderen am Telefon Mut zusprach und selbst wieder Kraft schöpfte.
Ein Höhepunkt war sicher der Fernsehbericht, bei dem wir Tina begleitet haben.
Mit Tina wurde der Arbeitskreis Aldi gegründet.

Inzwischen ist es um Aldi ruhig geworden.
Auch Betriebsräte und Geschäftsleitung haben dazu gelernt.

.   
.   
.   
:

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • XING
  • Facebook
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MisterWong
  • Webnews
  • MyShare
  • Ask
  • email
  • Print

Über Ricarda

Margit Ricarda Rolf - Gründerin und Leiterin der Mobbing-Zentrale mit mehr als 11.000 erfolgreich beendeten Mobbingfällen.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Arbeitskreis, Hilfe, Mobbing, Mobbing-Zentrale, Mobbingberatung abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.