Stadtreinigung Hamburg – Führungsleitlinie und Unternehmensleitlinie

Zu-gut-um-JPG-klein-RGB_300dpi

Am Wochenende war jemand so frei, anonym die Führungsleitlinie der Stadtreinigung Hamburg von 1996, sowie die Unternehmensleitlinie in unseren Briefkasten zu werfen.

In der Führungsleitlinie wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Vervielfältigungen, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Herausgebers gestattet sind.
Zwar fehlt dieser ausdrückliche Hinweis in der Unternehmensleitlinie; ich möchte aber keine Urheberrechtsverletzung begehen. Deshalb beschränke ich mich auf das Zitatsrecht.

So heißt es dort:

Zitat:

„Unsere Führungskräfte tragen als Vorbilder eine besondere Verantwortung
bei der Umsetzung der Unternehmensleitlinie.“

und:

„Wir gehen so mit unseren Kollegen, Mitarbeitern und Kunden um,
wie wir es uns selbst wünschen.“

Wenn man so etwas liest, kommt man natürlich ins Grübeln.
So, wie die Führungskräfte mit den Kollegen umgehen,
möchten sie also auch selbst gern behandelt werden ???

Möglich, dass das bald Wirklichkeit wird.
Wir bereiten Klagverfahren gegen die Führungskräfte der Stadtreinigung vor.
Wollen mal sehen, wie sie sich fühlen, wenn sie tatsächlich so behandelt werden,
wie sie ihre Kollegen seit Jahrzehnten behandelt haben.

Margit Ricarda Rolf
.
– Mobbing-Zentrale –

.
.
.
:

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • XING
  • Facebook
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MisterWong
  • Webnews
  • MyShare
  • Ask
  • email
  • Print

Über Ricarda

Margit Ricarda Rolf – Gründerin und Leiterin der Mobbing-Zentrale mit mehr als 11.000 erfolgreich beendeten Mobbingfällen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Arbeitskreis, Mobbing-Zentrale, Politik, Rechte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Stadtreinigung Hamburg – Führungsleitlinie und Unternehmensleitlinie

  1. Gemobbter Müllmann aus SRH sagt:

    Hi Ricarda,

    “ Führe so, wie Du selbst geführt werden willst “

    Die die Leitlinie Predigen, verlangen und vorhalten können dieses gar nicht umsetzen, weil diese Vorgesetzte anscheinend SM veranlagt sind und es ihnen wohl Freude bereitet ihre Macht als Vorgesetzte auszunutzen und auszuspielen.

    Diese Leitlinien sind noch aus den Zeiten von Doc Krüger, wo der Prof. noch das zweite Glied in der Kette war und auch besser geblieben wäre !

    Deshalb behaupte ich einfach mal, das es zur damaligen Zeit seitens Doc Krüger auch so gemeint war wie man es Lesen kann.
    Nur wenn dann eines Tages ein anderer ans Ruder kommt, dann hat man den Salat, das sehen wir ja jetzt…

    Außerdem erinnern tut man sich immer nur dann, wenn es zum eigenen Vorteil ist und wenn ein Vorgänger vor 20 Jahren was auf den Weg gebracht hat was einen nicht passt, dann ja dann kann sowas durchaus leicht in Vergessenheit geraten 😉

    Nur irgendwann wird man immer wieder von der und seiner Vergangenheit eingeholt und wenn man in der Gegenwart noch einen Teil dazu beiträgt und nicht aufhören kann, dann ja dann wird man selber am eigenen Leib eines Tages spüren, wie es einen selbst dabei ergehen kann !
    Und der Tag rückt immer und immer näher…

    Viel Spaß wünsch ich den betroffenen jetzt schon dabei und das ganze noch in der Öffentlichkeit, wo der eine oder andere sicher Interesse hat vor Ort direkt dabei zu sein 🙂

    LG an alle nicht(!) mobbenden Kollegen der SRH und anderen in ganz Deutschland

  2. Karl-Peter sagt:

    1996 – Das sind 20 Jahre.
    Ricarda, Du glaubst doch nicht wirklich daran,
    dass Führungskräfte dieser Art
    sich noch daran erinnern können.
    Aus meinen Erfahrungen können sich diese
    nicht mehr daran erinnern was letzte Woche geschah,
    (besonders vor Gericht), geschweige denn vor 20 Jahren.
    ________________________________________
    Bei dem, was ich so mitbekommen habe, glaube ich,
    die Führung hat nur noch die Satire, die Karikaturen im Kopf,
    denn genau so ist ihre Führung bzw. ihre Kommunikation HEUTE.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.