Stadtreinigung Hamburg – Rufbereitschaft

Ich wurde gebeten, etwas zur Rücknahme
der Rufbereitschaft zu sagen, die sicher auch
auf der Personalversammlung thematisiert
werden wird.

Es kommt nicht gut an, wenn der Personalrat
mit keinem Wort dazu Stellung nimmt, dass
die Rufbereitschaft, wie sie bei der SRH praktiziert wurde, rechtswidrig war.

Da wird verschwurbelt formuliert  „und der tariflichen Vorgabe, dass
die Überstunden aus der Inanspruchnahme der Rufbereitschaft auszuzahlen sind“…

Kann man nicht mal einfach Klartext reden und sagen:
„Kollegen, wir haben Mist gemacht und das jetzt korrigiert.
Ihr hättet zu keinem Zeitpunkt gezwungen werden dürfen,
nach der regulären Arbeitszeit Rufbereitschaft machen zu müssen.
Wir entschuldigen uns dafür.“

Jetzt hofft der Personalrat also wieder auf freiwillige Überstunden nach 14:07 Uhr.
Die Entsorgung der Tannenbäume und das Herbstlaub sind aber auch wiederkehrend – alle Jahre wieder!  – Das ist planbar und gehört in die Kernarbeitszeit.
Da könnte dann womöglich das Personal entsprechend aufgestockt werden.
Das wäre solidarisch.
Margit Ricarda Rolf
.
– Mobbing-Zentrale –

.
.
.
:

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • XING
  • Facebook
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MisterWong
  • Webnews
  • MyShare
  • Ask
  • email
  • Print

Über Ricarda

Margit Ricarda Rolf - Gründerin und Leiterin der Mobbing-Zentrale mit mehr als 11.000 erfolgreich beendeten Mobbingfällen.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Arbeitskreis, Politik, Rechte abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Stadtreinigung Hamburg – Rufbereitschaft

  1. Gemobbter Müllmann aus SRH sagt:

    Hi Ricarda,

    wer hier als PR schon lange AG Nähe praktiziert und schon lange nicht mehr an die Interessen der Kollegen denkt, wird doch nicht die Courage haben sich bei den Kollegen zu entschuldigen.
    Dazu kommt noch, wer soll das denn noch glauben ? 😉

    Genauso wie morgen, jeder weiß doch jetzt schon was für eine Schmierenkomödie zwischen unseren 1.GF und den 1.Vorsitzenden wahrscheinlich wieder abgezogen wird.
    Denn das Drehbuch ist doch längst von beiden geschrieben worden 😉

    Rückgängig kann man eh nichts mehr machen, aber die Verantwortlichen auf unserer Versammlung sollte man zur Rede stellen und ihnen klar machen rechtswidrig gehandelt zu haben und daher voll verantwortlich dafür sind !

    Und nochmals erwähnt, früher hat man immer extra Fahrzeuge gehabt die separat in der Kernarbeitszeit nur die Tannenbäume oder Laubsäcke fuhren!
    Nur alles einfach auf kosten unserer Gesundheit und Freizeit abzuschaffen und umzuändern rächt sich spätestens dann wenn das Maß bei den Angestellten voll ist und dieses hat man bis heute seitens des GF und PR damit erreicht !

    LG an alle nicht (!) mobbenden Kollegen der SRH und anderen in ganz Deutschland

  2. anonymos sagt:

    vor allem in der Straßenreinigung sollen die Leute im Winter bei der Rufbereitschaft schon um 2 oder 3 Uhr antanzen!! Das kann doch auch nicht mit rechten dingen zugehen! Zu meiner Zeit bei der Straßenreinigung war das noch bei 4 Uhr!

    mfg

    • Gemobbter Müllmann aus SRH sagt:

      Hi Anonymos,

      wenn dieses sich so verhält, sollte man diesen mal nachgehen !

      Denn wie man weiß gibt es Verhaltensweisen an Vorgesetzten in der SRH die einfach machen und tun, solange sich niemand darum kümmert.
      Und so lange das so ist, können diese Schalten und walten wie sie wollen !

      LG an alle nicht (!) mobbenden Kollegen der SRH und anderen in ganz Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.