Mobbingberater – mal ein paar Zahlen

Ich bereite mich aktuell vor auf die online Akademie. Braucht Deutschland überhaupt Mobbingberater?

Dazu möchte ich euch mal ein paar Zahlen zeigen.

In Deutschland haben wir 1,3 Millionen Mobbingbetroffene jährlich und ca. 1.300 Suizide wegen Mobbing.

Es gibt ungefähr 500 Mobbingberater, wobei fast alle angestellt sind. Bei der Kirche, in Gewerkschaften, bei Vereinen. Was bieten sie an? Manche zwei Stunden wöchentlich Beratung. Hinzu kommen Selbsthilfegruppen, ungefähr 200.

Lasst uns mal rechnen.

In meinen besten Zeiten konnte ich etwa 5 bis 6 Neufälle täglich aufnehmen. Realistisch sind drei Beratungen von Neufällen täglich, denn auch die Altfälle wollen ja betreut werden.

Wir haben ca. 1.300.000 Neufälle pro Jahr.

 

Ein Mobbingberater könnte bei drei Fällen täglich und 220 Arbeitstagen im Jahr 660 Neufälle bearbeiten.

1.300.000 : 660 = 1.969,6969

Wir hätten also Arbeit für 1.969 Mobbingberater in Deutschland. Das ist sicher ein Grund darüber nachzudenken, ob es sich nicht lohnt, sich mit diesem interessanten Beruf auseinander zu setzen.

Wäre das vielleicht auch für dich der richtige Beruf?

 

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • XING
  • Facebook
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MisterWong
  • Webnews
  • MyShare
  • Ask
  • email
  • Print

Über Ricarda

Margit Ricarda Rolf - Gründerin und Leiterin der Mobbing-Zentrale mit mehr als 12.000 erfolgreich beendeten Mobbingfällen.
Dieser Beitrag wurde unter Arbeitskreis, Mobbing-Zentrale, Partner abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.