Winterkorn abgeschossen – von Piech

Abgesehen einmal davon, dass ich auf den Hauptversammlungen
immer wieder gesagt habe, dass das Einkommen von Winterkorn
von 6 Millionen, 17 Millionen und 14 Millionen im Jahr unanständig ist,
war und ist mir Winterkorn nicht unsympathisch.

In dem folgenden Video wird seine abgelesene Erklärung zum jüngsten VW-Skandal analysiert, dem Abgasskandal.

Ich habe auf früheren Hauptversammlung Piech darauf hingewiesen,
dass der Weg von VW zur Reduzierung der Abgase falsch ist.
Ziel muss es sein ein umweltfreundliches Auto zu produzieren – ohne Abgase.
Die Entwicklung eines preiswerten Elektroautos wurde sträflich vernachlässigt.
Winterkorn antwortete mir, die Batterien seien zu teuer, es handele sich ja schließlich nicht um einfache Batterien. Piech dagegen wollte vom Elektroauto gar nichts wissen.

Ich bin überzeugt davon, dass Piech auch hier im Hintergrund die Fäden gezogen hat.

Die Botschaft selbst ist übrigens wenig hilfreich.
Bei VW wurde schon immer getrickst und betrogen.

Rainer Beutler wurde weg gemobbt, nachdem er darauf hingewiesen hatte,
dass die Getriebe fehlerhaft sind. solche Botschaften will man bei VW nicht hören.

Margit Ricarda Rolf
.
– Mobbing-Zentrale –

.
.
.
:

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • XING
  • Facebook
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MisterWong
  • Webnews
  • MyShare
  • Ask
  • email
  • Print

Über Ricarda

Margit Ricarda Rolf – Gründerin und Leiterin der Mobbing-Zentrale mit mehr als 11.000 erfolgreich beendeten Mobbingfällen.

Dieser Beitrag wurde unter Arbeitskreis, Mobbing-Zentrale, on Tour, Politik, Rechte abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Winterkorn abgeschossen – von Piech

  1. Gemobbter Müllmann aus SRH sagt:

    Hi Karl-Peter,
     
    sehr tolles erstes Video mit genialen passenden Text 🙂
     
    Video zwei ist ebenso interessant und zeigt parallel zu den aktuellen Nachrichten im Untersuchungsausschuss in den Medien nur eines, Winterkorn hat eine menge zu verstecken und trägt eben nicht (!) wie angekündigt und versprochen zu genausten Aufklärung bei !
     
    Wie viel mag er wohl auch dafür kriegen, um seinen Kopf hin zu halten ?
    Er könnte doch reden wie ein Wasserfall und damit Piech mit reinziehen !?
     
    Diejenigen die fleißig ihre Arbeit erledigten, nämlich die Angestellten bei VW können einen nur Leid tun.
    Sie geben garantiert Tag für Tag ihr bestes und müssen dann mit ansehen wie ihr Betrieb von diesen Herren in den Dreck gezogen wird.
     
    Aber auch wir haben mit solchen Herren im Betrieb zu kämpfen und die Kollegen sind vermehrt dabei gegen zu steuern, denn auch wir die Tag täglich unsere Arbeit draußen vor Ort machen bei Wind und Wetter und auch unsere Kollegen  in den Büros halten den Betrieb Tag für Tag aufrecht und daher werden unsere Gedanken und Gefühle sicher nah beieinander liegen mit den Kollegen in Wolfsburg.
     
    An dieser Stelle ein netter Gruß an alle nicht (!) mobbenden Mitarbeiter von VW im Namen aller nicht(!) mobbenden Kollegen der SRH 🙂

    LG an alle nicht (!) mobbenden Kollegen der SRH und anderen in ganz Deutschland

  2. Karl-Peter sagt:

    Artikel überarbeitet – Schau mal hinein.
    Besonders das 1. ‚Video.
    Aber auch das 2. hat etwas.

  3. wie kann ein herr frank Fabian Sachen aufklären bei vw,wenn er herr Beutler ins Irrenhaus steken wollte, der hatte auf unschöne dinge Rotlicht,defekte getriebe ,Mobbing hingewiesen gruss rainer Beutler danke auch an iww usa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.