00012 Lehrerin bei Goertz

Sie war Lehrerin für russisch und Geschichte in der DDR. Ihre Ausbildung wurde hier nicht anerkannt. So fing sie als Verkäuferin an bei Goertz. Andere Verkäuferinnen akzeptierten sie nicht. Es gab viele Konflikte. Sie beschwerte sich und wurde immer aggressiver.

Der Fall eskalierte zunehmend. Sie stellte Herrn Goertz nach, fing ihn vor seiner Tür ab und wurde schließlich gekündigt.

Wir sorgten dafür, dass sie in eine Klinik kam, besuchten sie dort auch. Dann strebten wir eine Lösung mit Herrn Goertz an. Ich telefonierte mit ihm. Da gab es nichts mehr zu retten. Die Nachstellungen hatten Formen angenommen, die nicht mehr hingenommen werden konnten. So rief sie sogar nachts Herrn Goertz an.

Als wir sie um Mäßigung baten und Zurückhaltung, rastete sie völlig aus und entzog uns die Vollmacht. Sie lebt heute im Raum Hamburg.

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • XING
  • Facebook
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MisterWong
  • Webnews
  • MyShare
  • Ask
  • email
  • Print

Über Ricarda

Margit Ricarda Rolf – Gründerin und Leiterin der Mobbing-Zentrale mit mehr als 11.000 erfolgreich beendeten Mobbingfällen.

Dieser Beitrag wurde unter Mobbingberatung abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.