Mobbing – Buchprojekt: Cäcilia Rogge

Cäcilia Rogge

Kein anderer Fall in Deutschland hat die Gerichte so beschäftigt, wie der von Cäcilia Rogge. Deshalb habe ich beschlossen über diesen Fall ein Buch zu schreiben. Viele haben Cäcilia gekannt.

Sie stand mit Plakaten vor dem Arbeitsgericht, vor dem Strafgericht am Sievekingplatz, vor dem Haus von Michael Otto, vor dem Otto-Versandt und auf dem Rathausmarkt. Mit ihren Plakaten klagte sie – wie keine andere – unsere Justiz an, die Korruption und den Filz in der Stadt Hamburg, die Verflechtungen zwischen Staatsanwaltschaften, Ärzten, Politikern und Richtern.

Ich habe schon viel Material gesammelt und möchte es noch ergänzen durch Interviews mit Menschen, die sie gekannt haben.

Cäcilia wurde tot in ihrer Wohnung aufgefunden. Seit 2003 behauptete sie, Opfer von Giftanschlägen gewesen zu sein. Niemand glaubte ihr. Niemand half ihr. sie hatte 4 Wochen tot in ihrer Wohnung gelegen. Sie wurde verbrannt und anonym beerdigt, ohne dass die Todesursache geklärt wurde.

All die Jahre hat sie nur für eines gekämpft: für ihre Würde.

Jetzt hat man ihr diese Würde sogar noch im Tod genommen. Das möchte ich ändern, denn diese Frau ist es Wert nicht vergessen zu werden.

Wer kann mir dabei helfen? Durch Fotos, Erinnerungen, Dokumente?

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • XING
  • Facebook
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MisterWong
  • Webnews
  • MyShare
  • Ask
  • email
  • Print

Über Ricarda

Margit Ricarda Rolf – Gründerin und Leiterin der Mobbing-Zentrale mit mehr als 11.000 erfolgreich beendeten Mobbingfällen.

Dieser Beitrag wurde unter Mobbingberatung abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.