Stadtreinigung Hamburg – Scholz & Siechau

Da hole ich die Kunden-Info 2017 aus dem Briefkasten, und was sehe ich? Scholz und Siechau vereint im Vorwort.
In einem sind sie sich offensichtlich einig: „Bossing gibt es nicht.
Deshalb muss man die Beschwerden der Müllmänner auch nicht zur Chefsache machen!“

Bei Scholz klingt das dann so:
„Auf Frauen und Männer in Orange können wir uns verlassen.
Zu jeder Jahreszeit, bei jedem Wetter.“

Na, wenn er sich da mal nicht irrt. Ich hatte Scholz aufgefordert,
den Skandal bei der Stadtreinigung zur Chefsache zu machen.
Er schweigt.  –  Die Müllmänner haben bereits erwogen,
ihm den Müll vors Rathaus zu kippen, weil er sich nicht kümmert.

2017 wird sicher ein spannendes Jahr, nicht nur, weil Bundestagswahl ist.
Wenn Scholz die gelbe Karte nicht versteht und die Probleme ignoriert,
dann wird es Zeit ihm 2017 die rote Karte zu zeigen.

Wir bereiten diese Aktion vor und werden dabei ganz sicher viel Spaß haben.

Margit Ricarda Rolf                                      Mehr…
. – Mobbing-Zentrale –

.
.
.
:

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • XING
  • Facebook
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MisterWong
  • Webnews
  • MyShare
  • Ask
  • email
  • Print

Über Ricarda

Margit Ricarda Rolf – Gründerin und Leiterin der Mobbing-Zentrale mit mehr als 11.000 erfolgreich beendeten Mobbingfällen.

Dieser Beitrag wurde unter Arbeitskreis, Mobbing, Mobbing-Zentrale, Mobbingberatung, Netzwerk, on Tour, Politik, Rechte abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Kommentare zu Stadtreinigung Hamburg – Scholz & Siechau

  1. k.w. sagt:

    Ein Märchen will mir nicht aus dem Kopf.
    Es handelt von einer bösen Maschine, die Menschen quälte und ausbeutete. In diesem Märchen heißt es zumSchluß:
    … wenn Deine Hand es will – stehen alle Räder still…
    und so kam es in dem Märchen dann auch. Die Geschundenen besannen sich ihrer Kraft und die Räder standen plötzlich still und der Spuck war vorbei.
    Wird Zeit uns an die guten Märchen zu erinnern.
    Wird Zeit, das 2017 aufgeräumt wird. Auch im Rathaus.
    Wie in der Medizin: Krankheiten sind aus zu kurieren und Geschwüre an der Wurzel zu beseitigen. Erst dann verheilen die Wunden wieder.
    Wie hieß doch noch die Maschine und ihr Maschinist … und ihr Gnom… ?
    Karl

  2. Patriot sagt:

    Mal im ernst! Glaubte irgend jemand wirklich das Scholz sich der Sache ernsthaft angenommen hatte? Die stecken alle unter einer Decke! Siechau der möchte gern Professor (der sich bei der SRH von einem Ort zum anderen chauf­fie­ren lässt, weil er sein Führerschein früher versoffen hat) sowie Scholz der Würgermeister bei der verfilzten SPD.Im übrigen, wo kann man die Doktorarbeit von Siechau begutachten? Weiß das jemand? Die gehören einer Sippschaft an! Da passiert mal gar nichts. Das könnt ihr mir glauben! Erst wenn da mal ordentlich was vors Rathaus gekippt wird bzw. die Mitarbeiter sich da mal persönlich präsentieren wird sich vielleicht was regen! Ich sage euch was, 2017 wird in allen Bereichen spannend!! Migranten Kriminalität explodiert, Landtagswahlen in Saarland, Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfahlen und schliesslich die Bundestagswahlen!! Mein Wunsch wäre die ganzen Altparteien müssen in der Versenkung verschwinden!!! Ach nee, ist ja eine Partei geworden!!! CDUSPDGRUENEDIELINKE Eine Schande für Deutschland!! Wer sich aber ein wenig mit der Geschichte deutschlands auskennt, weiß das Merkel nicht FÜR das Wohl der Deutschen sonder GEGEN selbiges handelt!! Will aber jetzt nicht weiter ins Detail gehen, würde den Rahmen sprengen 😉 Für mich persönlich gibt es bei den Wahlen nur eine Alternative!! Im übrigen bin ich mal sehr gespannt was am Sylvester wieder alles so passieren wird! Ich kann den Frauen nur raten sehr vorsichtig zu sein. Geht nicht alleine irgendwo hin. Und passt auf mit wem ihr mit geht! Fahrt auch nicht alleine mit dem Bus oder Bahn!!

    Dennoch wünsche ich euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr 😉

    • Ricarda sagt:

      Ich war tatsächlich naiv genug, zu hoffen, dass sich etwas tut, nachdem die SPD in die große Koalition gegangen ist. Daher hatte ich Heiko Maaß angeschrieben. Die Antworten gehören auch unbedingt zur Debatte. Ich habe selten etwas Peinlicheres gelesen.

      Tatsächlich kann man die Etablierten nicht mehr wählen, denn dann setzt Merkel ihre Politik fort. Die AfD zu wählen löst das Problem aber auch nicht, denn dann haben wir wieder eine Große Koalition – und damit ebenfalls Merkel. Wirklich witzig wäre es, wenn die CSU bundesweit kandidiert. Man mag es glauben oder nicht. Sogar Hamburger haben mir gesagt: die würden sie wählen! Da habe ich nicht schlecht gestaunt.

      Ja 2017 wird in jeder Hinsicht ein spannendes Jahr.

    • Gemobbter Müllmann aus SRH sagt:

      Was soll man dazu noch sagen, außer das Du absolut recht hast mit allen was Du schreibst.

      Nur mit einen gebe ich Dir noch nicht recht, denn der dritte Februar kann alles verändern und eine ganze Lawine ins rollen bringen, die in diesen Falle den ersten und danach nach und nach die anderen unter sich begraben könnte 😉

      Unser Focus sollte auf dieses Highlight gerichtet sein und wenn Gott will einen Platz vor Ort ergattern 🙂

      LG an alle nicht (!) mobbenden Kollegen der SRH und anderen in ganz Deutschland

  3. Gemobbter Müllmann aus SRH sagt:

    Hi Ricarda,

    von diesen gekünstelten Getue hat man bei der SRH die sch… voll und diese Statements und Äußerungen sollte man sich in Zukunft einfach nur ersparen, denn diese kommen schon lange nicht mehr glaubhaft bei uns Kollegen der SRH an.

    Im Gegensatz zu diesen Herren lehnen wir Kollegen der SRH uns gemeinsam Anfang des Jahres gemütlich zurück und schauen ob dieses lächeln dann immer noch bei ihnen vorhanden sein mag 😉

    Ich wage es zu bezweifeln,denn wer immer nur austeilt, lernt das einstecken nicht.
    Spätestens wenn andere aber anfangen sich gerade zu machen, werden diese Probleme ganz klar sichtbar.

    Wer den richtigen Zeitpunkt des Absprung verpasst, muss halt sehen wo er bleibt 😉

    LG an alle nicht (!) mobbenden Kollegen der SRH und anderen in ganz Deutschland

  4. k.w. sagt:

    … es war schon immer riskant, sich an einander zu ketten.
    Wenn der eine zu Fall kommt, reißt er den anderen um.

    An einander gekettet kann der andere dann keine Hilfe mehr holen.

    Wenn einer unter geht, zieht er den anderen unweigerlich mit sich nach unten.

    Das könnte 2017 passieren…

    • Ricarda sagt:

      2017 werde ich beweisen, dass Scholz seit 2008 ein Anti-Mobbinggesetz in Deutschland verhindert hat. So deutlich, wie nach der letzten kleinen Anfrage von Inge Hannemann, war das bisher nicht zu erkennen. Ich muss dazu den Schriftwechsel zwischen Scholz und mir einerseits und der EU-Kommission und mir andererseits heraus suchen und einscannen.

    • Gemobbter Müllmann aus SRH sagt:

      Hi K.W. ,

      der dritte Februar 2017 wird ein Richtungsweisender Tag für uns alle und die Kollegen sind jetzt schon sehr gespannt und so mancher wäre gern vor Ort.

      Was die meisten sich in dem Fall hoffen und denken, das kann sich wohl jeder Denken 😉

      LG an alle nicht (!) mobbenden Kollegen der SRH und anderen in ganz Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.