Mobbing als Chance begreifen – Tagesseminar

Gestern fand wieder unser Tagesseminar für Mobbingbetroffene statt. Zum Inhalt:

Raus aus dem Hamsterrad!

Die Gedanken kreisen und kreisen. Das kennt jeder Mobbingbetroffene. Es scheint keinen Ausweg aus der festgefahrenen Situation zu geben. Subjektiv ist dieser Eindruck richtig, aber die Erfahrungen aus weit mehr als 4.000 Einzelfällen zeigen jedoch, dass es Auswege gibt. In unserem Seminar :

„Mobbing als Chance begreifen“

halten wir das Hamsterrad an. Für den Mobbingbetroffenen scheint das unmöglich; für den Helfer jedoch ist es ganz einfach. Wir helfen dem Betroffenen auszusteigen.

Durch einfache Kommunikations-Regeln lernt und trainiert der Betroffene sich gezielt abzugrenzen. Wir lernen die Spiegeltechnik und weisen Schuld zurück. Wir lernen unseren Raum einzunehmen und gegen Übergriffe zu verteidigen. Der Selbstwert wird analysiert und gezielt gestärkt.

Für viele Mobbingbetroffene waren diese einfachen Techniken eine Hilfe die Situation am Arbeitsplatz grundlegend zu ändern und den Arbeitsplatz zu erhalten. Es geht also auch um Bewusstseinsprozesse. Andere erkannten ihre eigene Verhärtung in Ihrer Einstellung, lernten diese loszulassen und die Prioritäten neu zu ordnen und der Situation neu zu begegnen. Das Leben bietet weit mehr als ein Arbeitsplatz, an dem man gemobbt wird.

Beruf kommt von Berufung

Nur wenige Menschen machen sich Gedanken über ihren Beruf. Dabei sagt es das Wort doch schon :

Beruf kommt von Berufung. Wer in seiner Berufung ist leidet nur selten unter Mobbing.

In meiner Beratung stellt sich oft heraus, das Arbeiten verrichtet werden, die der Begabung nicht entsprechen oder die zur leidigen Routine gehören und den Betroffenen nicht befriedigen. In unserem Seminar erarbeiten wir die Begabungen des Einzelnen heraus, analysieren seine Fähigkeiten und Talente und halten diese Ergebnisse schriftlich fest.

Wer seine Talente schwarz auf weiß sieht erfährt auch seine Berufung. Nun gilt es auch diese in eine schriftliche Form zu bringen und den Weg zur Berufung zum Ziel zu formulieren. Ich habe 42 % der Mobbingbetroffenen in den vergangenen vier Jahren in die Existenzgründung begleitet. Vielen anderen habe ich geholfen ihren Lebenstraum zu verwirklichen. Das muss nicht immer der Beruf sein, sondern kann auch durchaus ein erfüllendes Hobby sein, für das man sich bisher wegen des Hamsterrades nicht die nötige Zeit genommen hat. Aber auch so wichtige Themen wie Familienleben oder Pflege des Freundeskreises können einen höheren Stellenwert erhalten und aus der Mobbing- situation führen. Es gilt hier neue Prioritäten zu setzen. Wir lernen die Lebenstorte neu zu ordnen.

Ziele

Trotz der vielen Bücher über Zielsetzung und Lebensplanung ist es erschreckend wie wenig Mobbingbetroffene heutzutage wissen über :

• Positives Denken,
• Autosuggestion,
• Zielsetzung,
• Selbstmanagement und Affirmation.

Nach dem Ausstieg aus dem Hamsterrad und der Neuordnung der Lebenstorte ist daher Zielsetzung der Schwerpunkt des Seminars.

Bearbeitet werden Fragen wie:

Was unterscheidet ein Ziel von einem Wunsch ?
Wie lege ich Ziele fest ?
Was sind Teilziele ?
Wie programmiere ich mich auf Erfolg ?
Wann ist ein Ziel erreicht ?
Wie viele Ziele kann ich gleichzeitig verfolgen, ohne mich zu verzetteln ?
Wie erkenne ich mein Lebensziel ?

Am Ende des Seminartages hat jeder Teilnehmer seine Ziele herausgearbeitet und das erste Ziel formuliert. Er ist seiner Berufung auf der Spur und weiß welche Schritte er einleiten muss, damit er seine Berufung erreichen kann.

Jeder Mensch ist einmalig in seiner Begabung und seinen Fähigkeiten. Der Alltag hindert uns oft daran das zu erkennen. Mobbingbetroffene tun sich besonders schwer. Unser Seminar erleichtert den Ausstieg.

Jeder einzelne, der Nutzen aus diesem Seminar zieht und sein Leben und seine Prioritäten neu ordnet, läßt Mobbing einfach hinter sich.

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • XING
  • Facebook
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MisterWong
  • Webnews
  • MyShare
  • Ask
  • email
  • Print

Über Ricarda

Margit Ricarda Rolf - Gründerin und Leiterin der Mobbing-Zentrale mit mehr als 11.000 erfolgreich beendeten Mobbingfällen.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Hilfe, Mobbing, Mobbing-Zentrale, Mobbingberatung abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.