Mobbing im Internet – Frontal 21

Belästigt und erniedrigt
von Ingo Dell

Die Schülerinnen Anna aus Leipzig und Sharon aus Berlin sind Opfer von Cybermobbing geworden. Im Internet wurden sie aufs Übelste beschimpft und verleumdet – zwei Betroffene von vielen.

Nach einer gerade veröffentlichten Forsa-Umfrage im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK) war zum Beispiel in Nordrhein-Westfalen mehr als jeder dritte Jugendliche zwischen 14 und 20 Jahren in bereits einmal Opfer einer Cybermobbing-Attacke. Jeder fünfte betroffene Schüler wurde der Umfrage zufolge im Internet oder per Handy direkt bedroht oder beleidigt.

Die Psychologin Stephanie Pieschl von der Universität Münster hat die Umfrage wissenschaftlich ausgewertet und stellt im Interview mit Frontal21 fest: „Die Forsa-Studie bestätigt unsere Erfahrungen. Cybermobbing ist kein Randphänomen.“ In den Schulen müsste deshalb mehr aufgeklärt, vorbeugend gegen Cybermobbing vorgegangen werden.

Tatort Internet

Auch der Gesetzgeber müsse handeln, fordert Margit Ricarda Rolf von der Mobbing-Zentrale Hamburg. Denn die Strafverfolgungsbehörden hätten große Schwierigkeiten der Täter habhaft zu werden, weil sie sich anonym im Netz bewegen könnten.

Quelle: http://frontal21.zdf.de/ZDFde/inhalt/18/0,1872,8248306,00.html

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • XING
  • Facebook
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MisterWong
  • Webnews
  • MyShare
  • Ask
  • email
  • Print

Über Ricarda

Margit Ricarda Rolf – Gründerin und Leiterin der Mobbing-Zentrale mit mehr als 11.000 erfolgreich beendeten Mobbingfällen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Cyber-Mobbing, Hilfe, Mobbing, Mobbing-Zentrale, Mobbingberatung abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Mobbing im Internet – Frontal 21

  1. Elmar sagt:

    Netter Blog, ich komme ab jetzt oefter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.