„Amoklauf? Ernst oder Lüge?“ – Tagesspiegel Berlin

Update Nach einem angedrohten Amoklauf in einem Zehlendorfer Gymnasium bleibt die Schule geschlossen. Die Veröffentlichungsplattform der Drohung steht nun in der Kritik.

Isharegossip.com – so heißt die Internetseite, auf der am Sonntagabend die Androhung eines Amoklaufs im Zehlendorfer Schadow-Gymnasium veröffentlicht wurde. Dort zu finden ist die Drohung mittlerweile nicht mehr, dafür tauschen sich die Schüler des Gymnasiums, das am Dienstag geschlossen blieb, dort über die Drohung aus. Eine wirkliche Diskussion kommt jedoch nicht zustande. Vielmehr muss man zwischen Fragen, wie der heißeste Junge in der 10. Klasse heiße oder wer die größte Schlampe der Schule sei, bisher noch nach Kommentaren zum angeblichen Amoklauf suchen.

Auf die Frage „Ernst oder Lüge?“ antworten drei Schüler belustigt und wie selbstverständlich mit „Lüge“.

Ähnlich verhält es sich mit den Kommentaren zu der Meldung über den Schulausfall, den ein User erst heute Morgen um 6:50 Uhr gepostet hatte. Hier wird deutlich, dass die Schüler eher erfreut als beängstigt sind und dem Androher des Amoklaufs sogar noch für ihre zwei schulfreien Tage danken. Ein offensichtlich für seine humoristischen Beiträge bekannter Userder sich selbst Bernd nennt, dichtete gestern Abend gegen 22 Uhr in Anlehnung an einen Song der Band „Hasenscheiße“ belustigt „Ich hab ne Uzi um, ich bring die Freunde um…“ und erntete dafür Beifall, aber auch den genervten Rat, sich psychisch behandeln zu lassen, ebenso wie die Androhung von Prügel. Damit, dass gerade dieser lyrische Erguss von der Schulleitung des Schadow-Gymnasiums als Verschärfung der Drohung gewertet wird, hatte er wohl nicht gerechnet.

Generell fällt auf, dass die Seite zwar gut frequentiert ist, unter den regelmäßigen Besuchern herrscht aber ein ausgeglichenes Verhältnis von aktiven „Gossipverbreitern“ und kritischen Usern, die die Seite als sinnlos und deren Nutzer als „hobbylos“ bezeichnen. Ernstgenommen wird die Amokdrohung generell nicht. Die Kritiker der Seite machen die Gossipplattform aber dafür verantwortlich, dass sich so etwas überhaupt verbreiten kann.

Nebeneffekt der Amokdrohung: Zunächst teilte ein Administrator der Seite, die seit Monaten wegen systematischen Mobbings in der Kritik steht, am Montagmittag mit, die Seite werde ab nächsten Montag offline gehen. Weiterhin überzeugt von dem Konzept von isharegossip.com scheint er trotzdem, wie seine trotzige Verabschiedung „Habt ihr toll gemacht!“ zeigt. Diese Meldung wurde mittlerweile von einem weiteren Administrator dementiert.

Quelle: http://www.tagesspiegel.de/berlin/amoklauf-ernst-oder-luege/3951816.html

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • XING
  • Facebook
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MisterWong
  • Webnews
  • MyShare
  • Ask
  • email
  • Print

Über Ricarda

Margit Ricarda Rolf - Gründerin und Leiterin der Mobbing-Zentrale mit mehr als 11.000 erfolgreich beendeten Mobbingfällen.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Cyber-Mobbing, Hilfe, Mobbing, Mobbingberatung abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.