Hilfe für Opfer von IShareGossip

Nach Rücksprache mit unserem Juristischen Fachausschuss nehme ich jetzt alle Fälle von Cyber-Mobbing, Beleidigung, sexueller Beleidigung, übler Nachrede und Verleumdung hier im Arbeitskreis IShareGossip auf. Je nach Schwere der Straftat kommen Schadensersatzansprüche für die Betroffenen zwischen € 10.000 und € 70.000 infrage, die es durchzusetzen gilt.

Wichtig:

1. Beweise sichern durch einen Screenshot
2. Betreiber zur Löschung der Beiträge auffordern unter abuse@isharegossip.com
3. Notieren wann genau die Beiträge gelöscht wurden (dann läuft die Frist)
4. Sreenshot zur Mobbing-Zentrale schicken mit Kontaktdaten des Betroffenen und der Erziehungsberechtigten
5. Vollmacht zurückschicken
6. Vordrucke und Vollmacht unserer Anwälte ausfüllen und zurückschicken

Bei dieser Vorgehensweise geht es ausdrücklich um Zivilrecht. Unabhängig davon sollte in jedem Fall Strafantrag gestellt werden. Auch dabei helfen wir natürlich gern.

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • XING
  • Facebook
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MisterWong
  • Webnews
  • MyShare
  • Ask
  • email
  • Print

Über Ricarda

Margit Ricarda Rolf - Gründerin und Leiterin der Mobbing-Zentrale mit mehr als 11.000 erfolgreich beendeten Mobbingfällen.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Cyber-Mobbing, Hilfe, Mobbing, Mobbing-Zentrale, Mobbingberatung abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.