Mobbing – Sonne ist schlecht für´s Geschäft – oder ?

Ricarda-P1

Margit Ricarda Rolf
– Mobbing-Zentrale –


Sobald die Sonne scheint,

klingelt es seltener an meinem Telefon.

Menschen grübeln weniger;
der Vitamin-D-Haushalt wird angekurbelt
und ganz allgemein ist jeder viel besser gelaunt und zuversichtlicher.

Was lernen wir daraus?

Packt die Badehose ein, geht an die frische Luft und genießt die Sonnenstrahlen.

Damit ist das Mobbing-Problem zwar nicht gelöst, lässt sich aber besser ertragen.

Wenn ihr genug Vitamin D getankt habt,  fällt es viel leichter Lösungen zu finden.

.   
.   
.   
:

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • XING
  • Facebook
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MisterWong
  • Webnews
  • MyShare
  • Ask
  • email
  • Print

Über Ricarda

Margit Ricarda Rolf – Gründerin und Leiterin der Mobbing-Zentrale mit mehr als 11.000 erfolgreich beendeten Mobbingfällen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Mobbing, Mobbing-Zentrale, Mobbingberatung, on Tour abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Mobbing – Sonne ist schlecht für´s Geschäft – oder ?

  1. Gemobbter Müllmann aus SRH sagt:

    Hi Ricarda,

    damit hast Du natürlich vollkommen recht, nur leider kommt es auf die Mobbingphase an in der man sich gerade befindet.
    Denn wenn alles noch sehr frisch ist und da spreche aus Erfahrung, dann lässt es sich nicht so leicht damit umgehen.
    Man sollte natürlich Ablenkung suchen und mal Abschalten, aber es gehen einen eine menge Gedanken durch den Kopf die einen einfach nicht abschalten lassen wollen und das den ganzen Tag und Nacht.

    LG an alle nicht (!) mobbenden Kollegen der SRH und anderen in ganz Deutschland

    • Ricarda sagt:

      Konzentration hilft. Geh mal mit einer Digitalkamera in die Natur und such nach interessanten Objekten. Man kann nicht gleichzeitig ein Foto machen und grübeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.