Mobbing – Fragen an Heinz Leymann?


Es mutet schon komisch an, wenn man plötzlich mit Fragen an einen Toten konfrontiert wird. Was mögen sich meine Kollegen wohl dabei gedacht haben? Ich werde sie fragen, aber zunächst das Video:

Die GPSM – Gesellschaft gegen psychosozialen Streß und Mobbing eV wurde u. a. von Prof. Heinz Leymann gegründet. Ihr verdanken wir bis heute die unglückselige Mobbing-Definition „6 Monate – einmal wöchentlich“, die leider immer noch in vielen Richterköpfen herumschwirrt. Leymann war Arbeitsmediziner. Für ihn mag diese Definition ok gewesen sein. Sie jedoch bedenkenlos auf die Justiz zu übertragen, war ein gravierender Fehler.

Vorsitzender der GPSM war ein gewisser Dr. Becker, der kein Doktor war. Im Gegensatz zu Guttenberg konnte ihm der Titel nicht aberkannt werden, denn er hat ihn nie besessen. Der Skandal um jenen Dr. Becker führte dann seinerzeit dazu, dass sich die GPSM allmählich auflöste. Zeitweilig wurde sie noch von einem Herrn Joel fortgeführt, der jedoch auch irgendwann unauffindbar war.

Zur Frage nach einem deutschen Anti-Mobbing-Gesetz
Natürlich brauchen wir es. die Piraten arbeiten gerade an einem Entwurf und auch unser Juristischer Fachausschuss befasst sich damit. Ich selbst habe einen Vortrag zu diesem Thema, in dem ich noch einmal die Entwicklung von 1993 bis heute aufzeige und einen Blick auf die Entwicklung in Europa werfe. Frau Merkel hätte das deutsche Anti-Mobbinggesetz spätestens im April 2010 auf den Weg bringen müssen, um die europäische Rahmenvereinbarung IP 07/569 umzusetzen. Sie war aber wohl mit ihren Reisen rund um den Globus zwecks Euro-Rettung zu beschäftigt.

Mal sehen, ob wir 2013 mit einer kompetenteren Regierung etwas auf den Weg bringen können.


Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • XING
  • Facebook
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MisterWong
  • Webnews
  • MyShare
  • Ask
  • email
  • Print

Über Ricarda

Margit Ricarda Rolf - Gründerin und Leiterin der Mobbing-Zentrale mit mehr als 11.000 erfolgreich beendeten Mobbingfällen.
Dieser Beitrag wurde unter Mobbing, Mobbing-Zentrale, Mobbingberatung abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.