Hamburger Senat zur Rahmenvereinbarung IP 07/569

Inge Hannemann hatte eine kleine Anfrage formuliert und erhielt im Rahmen der Antwort folgende Stellungnahme des Senats:


Der Senat gibt hier also ausdrücklich zu, dass die Rahmenvereinbarung in Recht umgesetzt werden müsste, dies aber bis heute nicht geschehen ist!

Olaf Scholz übersieht dabei, dass er von mir persönlich seit 2008 Kenntnis davon hat, dass diese Rahmenvereinbarung umgesetzt werden müsste, dass er von mir persönlich als Arbeitsminister darauf hätte hinwirken können und dass er
persönlich maßgeblich an den Koalitionsverhandlungen der GroKo beteiligt war.

Damit trägt Olaf Scholz die ganz persönliche Verantwortung dafür, dass es nicht umgesetzt wurde und jährlich etwa 1.300 Menschen sich das Leben nehmen, weil sie dem Druck am Arbeitsplatz durch Mobbing / Bossing nicht standhalten.

Olaf Scholz übersieht auch, dass es die Eigenstaatlichkeit Hamburg schon immer ermöglicht hätte, die Rahmenvereinbarung für Hamburg umzusetzen !
Der Hinweis auf Fortbildungen zur Mobbing-Prävention scheint da eher lächerlich.
Margit Ricarda Rolf
.
– Mobbing-Zentrale –

.
.
.
:

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • XING
  • Facebook
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MisterWong
  • Webnews
  • MyShare
  • Ask
  • email
  • Print

Über Ricarda

Margit Ricarda Rolf - Gründerin und Leiterin der Mobbing-Zentrale mit mehr als 11.000 erfolgreich beendeten Mobbingfällen.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Arbeitskreis, Mobbing, Mobbing-Zentrale, Politik, Rechte abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Hamburger Senat zur Rahmenvereinbarung IP 07/569

  1. Gemobbter Muellmann aus SRH sagt:

    Hi Ricarda,

    das Zauberwort auch hier heißt wieder „Aussetzen“ ,bis sich alles beruhigt oder in Vergessenheit geraten ist 😉

    Eine Taktik die in vielen Bereichen der Politik.Wirtschaft und auch der SRH durchgeführt wird, man könnte auch sagen die Russen Taktik seit Jahren.

    Nur wir leben in einer neuen unserer Zeit, wo diese Taktik nicht mehr aufgeht und man immer mehr auf Widerstand trifft, die auch nicht so schnell vergessen wie früher und daher immer wieder nachhaken 😉

    Das müssen bei uns GF,Vorgesetzte und PR gerade schmerzlich erfahren 😉

    LG an alle nicht (!) mobbenden Kollegen der SRH und anderen in ganz Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.